Mastitis – die Brustentzündung

Mastitis – die Brustentzündung

Mastitis – Brustentzündung

Im Gegensatz zum Milchstau, ist die Ursache bei einer Brustentzündung eine bakterielle Infektion der Brust. Die Brust ist an der entzündeten Stelle heiß, rot und schmerzt. Zusätzlich fühlt sich die Mutter oft wie bei einer Grippe geschwächt, es kann Fieber auftreten und ein allgemeines Krankheitsempfinden macht sich breit.
Ursachen, dass Keime in die Brust eindringen können sein:

  • Wunde Brustwarzen

-> auf gute Hygiene achten, ggf. die Brustwarzen immer wieder mit NaCl0,9% (Kochsalzlösung) abspülen

  • Erschöpfung der Mutter, dadurch geschwächte Immunabwehr

-> Bettruhe und Stress vermeiden

  • Milchstau

-> Milchstau sanft lösen wie oben beschrieben

  • Zu viel Milch

-> evtl. Milchreduzierende Nahrungsmittel verzehren wie Salbei oder Pfefferminz, auf gute Entleerung der Brust achten

Was kannst du akut tun:

  • Dein Baby sollte unbedingt weiter gestillt werden. Lege es mit dem Kinn zur geröteten Stelle an, damit diese ausgiebig entleert wird. Schafft dein Baby die Entleerung der Brust nicht ausreichend, kannst du zusätzlich abpumpen oder von Hand entleeren. Vor dem Anlegen kannst du die Brust etwas anwärmen, damit die Milch besser fließt.
  • Schone dich, du bist jetzt erstmal krank! Leg dich ins Bett und ruh dich aus gut aus.
  • Die betroffene Stelle nach dem Stillen unbedingt kühlen. Entweder mit einem Coolpack oder noch besser mit Quarkwickeln. Gerne kannst du noch einen Schuss Retterspitz Tinktur in den Quark mischen
  • Du kannst die entzündete Stelle mit Mercurialis perennis Salbe von Weleda sanft einmassieren
  • Gegen die Schmerzen, Fieber und die Entzündung darfst du Ibuprofen einnehmen, dieses Medikament ist stilltauglich. Halte bitte trotzdem vorher Rücksprache mit deinem Arzt, deiner Hebamme oder deiner Stillberaterin
  • Sollten deine Symptome nach 1-2 Tagen nicht besser werden oder sich verschlimmern, gehe bitte umgehend zum Arzt. Der kann dir dann ein stilltaugliches Antibiotikum verschreiben, falls nötig. Wichtig: Weiter stillen fördert deine Genesung.

 

Tags:
,